Unsere Firma doc4pets hat aufgrund unserer täglichen Praxisroutine eine kostenlose Online Plattform gelauncht – mein.pet – die digitale Tierkrankenakte.

Wozu soll Sie dienen?

Oftmals kommen zu uns Patientenbesitzer mit Ihren Lieblingen im Notfall – häufig mit umfangreichen Vorerkrankungen – ohne irgendwelche Informationen über die Vorerkrankungen oder Medikation zu haben. Dies ist schade, denn im akuten Notfall, verlieren wir so Zeit, die Tierleben kosten kann. Hier springt www.mein.pet ein – Sie können an diesem Ort all Ihre Krankenunterlagen inkl. Röntgenbildern und Laborberichten selbst hinterlegen oder den Tierarzt Ihres Vertrauens hinterlegen lassen.

Durch unser smartes Zugriffssystem besteht aber auch die Möglichkeit bspw. Fundtieren so schnell zu helfen. Wie das? www.mein.pet nutzt als eineindeutigen Nutzernamen die Chipnummer Ihres Hundes oder Katze. Diese kann jeder Tierarzt mit einem Chiplesegerät auslesen. Das Passwort ist dann der Rufname des Tieres. Nach Auslesen des Mikrochips, kann der Tierarzt über Tasso.net (sofern Sie Ihr Tier dort angemeldet haben, was Sie sollten!) den Rufnamen Ihres Tieres herausbekommen. Mit diesen beiden Informationen kann er sich nun bei www.mein.pet einloggen und die dort hinterlegten Daten abrufen. Sofern Sie wünschen, bleiben diese selbstverständlich anonymisiert.

Wer kann Daten hinterlegen?

Zunächst einmal Sie! Natürlich können Sie auch die Ihren Liebling betreuenden Tierärzte Zugriff auf den Account Ihres Tieres gewähren. Ganz nach Ihrem Belieben.

Welche Daten sollte ich hinterlegen?

Selbstverständlich könnten Sie das komplette Leben Ihres Hundes oder Ihrer Katze hier ablegen. Es reicht aber aus, wenn Sie bspw. die letzten drei aktuellen Stati ablegen, so dass man einen aktuellenÜberblick über Ihr Tier hat.

Welchen Vorteil hat die digitale Krankenakte für Ihr Haustier noch?

Neben den oben genannten Notfällen, ist die digitale Krankenakte auch für Überweisungen von einem Tierarzt zum anderen oder zum Einholen von Zweitmeinungen eine hilfreiche und unkomplizierte Grundlage.

Was kostet Mein.pet?

Weil wir überzeugt sind, dass diese Idee sehr sinnvoll ist und Tierleben retten kann, machen wir dies ehrenamtlich und für Sie und den Tierarzt kostenlos.