IBG Hund

Chronische Darmentzündung beim Hund – sog. IBD (Inflammatory Bowel Disease)

Kennen Sie auch diese Symptome bei Ihrem Hund?

  • wässriger Durchfall
  • häufiger Kotabsatz, bis zu 10x pro Tag
  • blutiger, schleimiger Kot
  • laute Darmgeräusche, Grummeln
  • Verweigerung der Nahrung
  • häufiges Erbrechen
  • Gewichtsverlust

Diese Symptome treten in Schüben auf, häufig werden die Abstände zwischen den Schüben immer kleiner und für viele Hunde und ihre Besitzer entwickelt sich ein Dauerzustand.

chronische Darmentzündung Hund
@ahofland

Bei immer wiederkehrenden Symptomen wird durch den Tierarzt häufig die Verdachtsdiagnose : Chronische Darmentzündung gestellt, IBD (Inflammatory Bowel Disease).

Leider ist die Diagnose einer IBD schwierig, es sind Kotuntersuchungen, Blutuntersuchungen und endoskopische Untersuchungen des Darmes notwendig.

Die erfolgreiche Behandlung einer IBD gestaltet sich noch schwieriger:

Mittlerweile weiß man, dass ein überschießendes Immunsystem ein Grund für die Entwicklung einer IBD ist. In vielen Fällen werden – ohne belastbare Diagnose einer IBD – entzündungshemmende Medikamente wie Kortison, Cyclosporin A, Azathioprin usw. eingesetzt, die vorübergehend eine Verbesserung erzielen. Durch Antibiotika wird die bereits vorgeschädigte Darmflora weiter negativ verändert.

Welche Hunde sind besonders anfällig für die Entwicklung einer IBD?

  • Arbeits-/Hütehunde, die arbeitsmäßig nicht ausgelastet sind
  • Miniatur-Schoßhunde, die dem Menschen sehr nahestehen
  • traumatisierte Hunde : z.B. Trennung der Besitzer, Tierheimaufenthalte, Auslandshunde, sehr ängstliche und schreckhafte Hunde

Eine Heilung von IBD ist nicht möglich.

Durch eine konsequente Zusammenarbeit von Besitzer und Tierarzt kann die Belastung durch IBD so kontrolliert werden, dass Hund und Besitzer damit leben können:

1. Eine eindeutige Diagnose der Erkrankung,
2. Intensive Beratung über die Ernährung (nicht nur die Gabe eines Diätfutters)
3. Eine integrative Behandlung der Erkrankung; integrativ bedeutet nur zwingend notwendige schulmedizinische Medikamente und die gezielte Gabe alternativer Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel, Eigenblutbehandlungen zur Regulierung des Immunsystems

Ihr Dr. Horst-Dieter Krause 

Scroll to Top